Kontaktdaten

Postanschrift:
Burgschule Köngen
Burgweg 40
73257 Köngen

Tel:   07024 98342-0
Fax:  07024 98342-18

mail:
info@burgschule-koengen.de

Sprechzeiten Sekretariat
Montag - Donnerstag

07:30 - 12:30
14:00 - 15:30
Freitag
07:30 - 12:00

Unterrichtszeiten

1. Stunde: 07:40 - 08:25
2. Stunde: 08:30 - 09:15
Große Pause
3. Stunde: 09:35 - 10:20
4. Stunde: 10:25 - 11:10
Große Pause
5. Stunde: 11:25 - 12:10
6. Stunde: 12:15 - 13:00

Mittagspause

7. Stunde: 14:00 - 14:45
8. Stunde: 14:45 - 15:30
9. Stunde: 15:30 - 16:15

Unser erfolgreicher Jugendjournalist beim Duden Open Finale

Vor einiger Zeit wurde ich auf den Duden Open Wettbewerb für Jugendjournalisten
aufmerksam. Dieser wird vom Bibliographischen Institut (Duden) veranstaltet.
In der ersten Runde galt es, einen Wissenstest zu bestehen.
Mit etwas Glück bin ich dann in die zweite Runde gekommen und hatte die Aufgabe, einen
Beitrag über Fake News zu schreiben. Nach einiger Recherche stieß ich auf den
Kommunikationsexperten Christian Scherg und führte mit diesem ein spannendes Interview.
Überwältigenderweise überzeugte die Jury mein Beitrag und ich war einer von den 10
Finalisten aus 2500 Teilnehmern.

Am Dienstag, 12. Juni fand dann das Finale in Mainz statt. Nachfolgend schildere ich einige
Eindrücke von diesem spannenden Tag.

Die Jury konnte leider nicht eingeflogen werden, da es in Rheinland-Pfalz Unwetter gab und
daraus Probleme mit dem Flugverkehr entstanden.
Das tat dem Ganzen aber keinen Abbruch: Die Diskussionsrunde wurde eben dann nicht
bewertet und der Gewinner wurde anhand eines Wissensquiz gekürt. Franziska Riepl
gewann den Wissenstest.
Diese Gesprächsrunde wurde von der Social-Media-Verantwortlichen des ZDF Sonja von
Struve moderiert. Dabei ging es um Fake News und die Glaubwürdigkeit von Medien. Frau
von Struve band immer wieder Beispiele aus der eigenen Social-Media-Erfahrung der
Online-Redaktion in die Diskussion ein und berichtete über verschiedene “Fake
News-Attacken” auf prominente Redakteure des ZDF.
Die Diskussionsrunde mit den anderen vier Finalistinnen war wirklich sehr spannend und
jede*r argumentierte sehr sinnvoll und auch wirklich überzeugend. Es waren mit mir nur 5
Finalisten vertreten, da eine*r kurzfristig erkrankte und für eine*n Finalist*in die Anreise zu
kompliziert gewesen wäre. Einige Finalisten schieden auch aufgrund des Alters aus. Die
übrigen Finalistinnen waren außerdem im Schnitt zehn Jahre älter als ich.
Anschließend an die Diskussion erzählte uns Frau von Struve noch einiges über den
Umgang mit Fake News bei den ZDF-Social Media Kanälen und wir hatten die Gelegenheit,
Fragen zu stellen.

Im Anschluss an das Mittagessen fand noch eine persönliche Führung durch das ZDF statt.
Dabei hatten wir auch die Gelegenheit, das "heute"-Nachrichtenstudio zu besichtigen.
Normalerweise ist das nicht erlaubt, aber da wir eine kleine Gruppe waren, erhielten wir
"exklusiv" Zutritt dazu. Es war wirklich interessant, das Studio mal hautnah zu sehen.
Wir haben auch die Kulisse des Fernsehgartens besichtigt und andere Studios des ZDF.
Dabei durften wir auch bei einem Dreh für einen Job-Promotion-Film dabei sein.

Am Ende wurden noch einige organisatorische Dinge geklärt und ich bekam ein
Bücherpaket, bestehend aus einem hochwertigen Notizbuch, aktuellem Rechtschreibduden
und dem Buch "Sprache in Bildern". Allein diese Bücher haben schon einen Wert von knapp
50 €. Zusätzlich dürfte ich mir noch drei Duden Bücher aussuchen, die kostenlos per Post
nachgesendet werden.

Ein vierwöchiges Praktikum wird mir ebenfalls ermöglicht. Es stehen zum Beispiel die
Tageszeitung «F.A.Z» in Frankfurt oder «DIE ZEIT» in Hamburg zur Auswahl.

Der Tag war insgesamt also ein großartiger Erfolg, insbesondere für meine berufliche
Zukunft. Nachfolgend sind noch einige Bilder von diesem interessanten Tag zu finden.

Das Interview mit Kommunikationsexperten Christian Scherg
duden-open.de
Textrechte: Raphael Fröhlich